- Nord: 52.510°, Ost: 13.370°
- Berlin: Stadtportal
- Berlin: Verzeichnis
- Berlin: Veranstaltungen
- Berlin: Eintrittskarten
- Berlin: Buch und Stadtplan
- Berlin: Hotel buchen
- Berlin: Stellenangebote
- Locations


0 km25 km100 km
Alle
30 Tage

Zur kostenlosen Vewendung auf jeder Webseite. Einfach Umkreis und Zeitraum wählen. Update: Täglich um 6 Uhr.


Gewalt auf Veranstaltungen erzeugt Angst und Unsicherheit. Wie Sie richtig reagieren können, erfahren Sie auf der Internetseite der Aktion tu was.

aktion-tu-was.de

2017: 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

 

Veranstaltungen Berlin

Hennigsdorf, Do 6.4.2017 bis Do 18.5.2017
Beidhändig von Cordula Herold
Öffnungszeiten: Mi 10 – 16 Uhr, Do 14 -18 Uhr, Sonntag 30.04. 14 -17 Uhr, Sonntag 14.05.2017 10 – 18 Uhr Vernissage am 6.April 2017 um 18 Uhr Informationen: Dass Malen nicht nur schön , sondern auch entspannend, experimentell und manchmal auch aufregend sein kann, zeigen die Bilder und Skulpturen von Cordula Herold. Die Hennigsdorferin zeichnet bereits seit frühester Kindheit. Später entwickelte sie ihr Talent im Zirkel Malerei und Grafik, insbesondere das figürliche Zeichnen beim Maler Uwe Beckmann. Zeitgleich absolvierte sie ein Studium zur Modegestalterin. Heute fängt sie einen Großteil ihrer Motive bei Wanderungen und Radtouren mit dem Fotoapparat ein, die später in ihre Werke einfließen. Mit der Künstlervereinigung QuARTier stellte sie mehrmals mit Künstlern der Region im Stadtklubhaus aus. Sie hat sich keinem Stil, keiner Richtung fest verschrieben - jedes Bild ist ein eigenständiges Erlebnis. Stets auf der Suche nach den verschiedensten Motiven und Ausdrucksmöglichkeiten wählt sie für ihre Bilder einfühlsam Farben und Technik. Aber auch Formen haben es ihr angetan. So fertigt sie seit einigen Jahren kleine Skulpturen und Gegenstände aus Ton. Ihre Werke entstehen oftmals um zu entspannen und in das eigene Selbst einzutauchen. Dabei hat sich das einstige Handicap der umerzogenen Linkshänderin als Vorteil erwiesen, denn heute kann sie sich sowohl links als auch rechts künstlerisch ausleben. Eintritt frei
http://www.hennigsdorf.de
Location
Share
Berlin, Mi 6.7.2016 bis So 4.6.2017
HIERONYMUS BOSCH.VISIONS ALIVE
Die etwas andere Art von Kunst-Ausstellung, aufgrund des guten Zuspruchs wiederholt verlängert! Hier sind nicht die originalen Bilder zu sehen, sondern überdimensional große, animierte Projektionen umspielen den Besucher in einer Komposition aus Farben, Klängen und Licht. In den abgedunkelten Multimedia- Räumen erweckt ein 35-minütiger Loop auf riesigen Flächen und in gestochen scharfer HD- Qualität die Hauptwerke des spätmittelalterlichen Visionärs zum Leben und unterlegt sie mit ausgewählter Musik. Stehend, wandelnd oder sitzend können die Besucher in die bunten, phantastischen Welten eintauchen, die bevölkert sind von seltsamen Hybrid- Kreaturen, monströsen Höllenwesen und anderen Metamorphosen des Schreckens. Die Ausstellung ist bis zum 4. Juni 2017 täglich von 10 - 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 12,50 Euro, ermäßigt 9,50 Euro. Alte Münze, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin-Mitte Veranstalter: iVision Entertainment GmbH Berlin Realisierung: ARTPLAY MEDIA www.boschalive.com
Eintrittskarten bestellen
http://www.boschalive.com

Share
Hennigsdorf, Do 6.4.2017 bis Di 3.10.2017
Ausstellung geöffnet Grenzturm Nieder Neuendorf
Veranstaltungsort: Grenzturm Nieder Neuendorf, 16761 Hennigsdorf Bus-Linie 136 (Haltestelle Am Oberjägerweg) Die Ausstellung ist geöffnet: Dienstag – Sonntag und an allen gesetzlichen Feiertagen des Landes Brandenburg 10 – 18 Uhr Sie vermittelt multimedial die regionalgeschichtlichen Ereignisse vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Vollendung der deutschen Einheit. Am Beispiel des ehemaligen Grenzregiments 38 wird die Struktur und der Alltag der DDR- Grenztruppen erläutert. Gezeigt und beschrieben werden auch Überwachungsmechanismen, die Geschichte von Flüchtlingen, Ausreisewilligen und Oppositionellen aus der Region. Historische Filmaufnahmen und ein kostenloser Audioguide machen den Besuch der zweisprachigen Ausstellung zum besonderen Erlebnis. Der Eintritt ist frei. Außenbereich ganzjährig begehbar. Veranstalter: Stadt Hennigsdorf
http://www.hennigsdorf.de
Location
Share
Hennigsdorf, Di 3.1.2017 bis Mi 20.12.2017
Dorfidyll - Industriestadt – Lebensort - eine Ausstellung zur Geschichte Hennigsdorfs
Die neue Dauerausstellung Dorfidyll - Industriestadt - Lebensort lädt die Besucher dazu ein, die Geschichte der Stadt Hennigsdorf zu erleben, die sich durch die dauerhafte Ansiedlung der Industrie tiefgreifend gewandelt hat. Erfahren Sie etwas über das dörfliche Leben der vorindustriellen Zeit, den Aufbruch in die Moderne, unterbrochen durch Kriege und Krisen, Hennigsdorfs Zeit im Nationalsozialismus, das Schicksal der Zwangsarbeiter, den Alltag im Dritten Reich und über den schweren Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Beschäftigen Sie sich mit der Entwicklung der Stadt zwischen 1949 und 1989, dem Volksaufstand am 17. Juni 1953, der Grenzsituation Hennigsdorfs und der Umbruchzeit nach der Wiedervereinigung. Seien Sie gespannt auf eine lebendige und moderne Ausstellung, in der sowohl klassische Texte und Objekte in Vitrinen zu finden sind, aber auch Überraschendes darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden. Sonderöffnungszeiten am Eröffnungswochenende: Fr 10. Juni, 16 - 18 Uhr Sa 11. Juni 14 - 17 Uhr So 12. Juni 14 - 17 Uhr Reguläre Öffnungszeiten ab 14. Juni: Di 14 - 18 Uhr Do 10 -18 Uhr So 14 - 17 Uhr Der Eintritt ist frei
http://www.hennigsdorf.de

Share
Berlin, Sa 5.12.2009 bis Di 1.1.2019
Tag der klinischen Forschung am 05. Dezember 2009 - Charité
http://www.mybayerjob.de/de/services/events.html?language=DE&sap- themeRoot=/sap/bc/bsp/sap/ygler_layout/
Berlin, Di 17.6.2003 bis Mo 17.6.2019
17.06.2003 50 Jahre 17. Juni 1953
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/ba/redenindex. html
Berlin, So 5.8.2012 bis Fr 26.7.2019
Sonderausstellung: 15 Jahre HANFPARADE
Erstmals 1997 tanzte eine bundesweite Demonstration für Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor. In der Euphorie der 90er Legalisierungswelle fanden sich weit über zehntausend Menschen, die gegen die Cannabiskriminalisierung auf die Strasse gingen. Am 11. August diesen Jahres findet die HANFPARADE zum 16ten mal statt. Seit nunmehr fünfzehn Jahren organisiert sich die Demonstration Jahr für Jahr aufs Neue. Wie entstand die Initiative, wie war der Verlauf und die Entwicklung bis in die heutigen Tage? Hierzu veranstaltet das Hanf Museum eine Sonderausstellung zu fünfzehn Jahren HANFPARADE. Neben kurzen Beschreibungen zu den einzelnen Demonstrationen präsentiert das Hanf Museum die Veranstalter- und Ordner-T-shirts der vergangenen Paraden genauso wie die Poster und Flyer mit denen in den früheren Jahren mobilisiert wurde. Start der Sonderausstellung ist Sonntag, der 5. August 2012, 12 Uhr im Hanf Museum, Mühlendamm 5, 10178 Berlin – Mitte
http://www.hanfmuseum.de
Location
Share
Berlin, So 9.11.2008 bis Sa 9.11.2019
09.11.2008 In der Auenkirche zum Pogrom des 9. November 1938
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/ba/redenindex. html
Location
Berlin, So 9.11.2008 bis Sa 9.11.2019
09.11.2008 Rundfahrt zum 70. Jahrestag des Pogroms am 9. November 1938
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/ba/redenindex. html
Berlin, Sa 29.4.2017
Führung Berlin Neukölln:„Hoch-Zeit“ in der Hasenheide mit Reinhold Steinle
Führung Berlin Neukölln:„Hoch-Zeit“ in der Hasenheide mit Reinhold Steinle Lernen Sie auf amüsante und informative Art neue Aspekte von Neukölln kennen. „Entdeckungen im Reuterkiez“ Es führt sie Reinhold Steinle – geborener Schwabe und gefühlter Berliner. Inhalte: - Das bewegte Leben des „Turnvater Jahn“ - Geschichte der Hasenheide - In Rixdorf ist Musike / Neue Welt - Bergschloßbrauerei AG Mit historischen Bildern, Plakaten und viel Vorstellung geht es zurück ins frühe 20. Jahrhundert. Samstag, 29. April 2017 / Beginn: 14 Uhr Treff: vor Cafe Blume, Fontanestrasse 32, U 8 Boddinstrasse (Ausgang Flughafenstrasse) bzw. 104er Bus (Haltestelle Fontanestr./Flughafenstr.) Dauer ca. 90 Minuten 10,00 Euro /7,00 Euro ermäßigt. Karten/Anfragen unter reinhold_steinle@gmx.de und Tel.030 – 857 323 61 Sondertermine für Gruppen jederzeit möglich. Näheres zu Reinhold Steinle im Internet. Photo: Karte Eigentum Reinhold Steinle
http://www.reinhold-steinle.de

Share
zurück blättern            1 - 13 von 13            vor blättern
 

1-13